Pete Yorn feat. Scarlett Johansson – Relator (live)

http://www.youtube.com/watch?v=XCx5sOj7SlA

Mein Tag startete heute dank des Radioweckers (bzw. wohl eher 1Live) mit einen tollen Song: Relator, gesungen von Pete Yorn und Scarlett Johansson.

Ein bisschen erstaunt war ich ja schon. Ich wusste zumindest bisher nicht, dass sie nicht nur schauspielert, sondern offenbar auch seit längerer Zeit singt. Nach Gwyneth Paltrow also die nächste. Leichter Song, hört sich nicht schlecht an.

BTW: Ich halte sie immer noch für die bisher unerkannte ältere Schwester von Taylor Swift.

Faules Ei

Es geht um ein übergroßes Ei in Japan. Wäre das Video nicht schon vor 11. März online gestellt worden, hätte ich ja (mit ein wenig schwarzem Humor) eine Erklärung für dieses ungewöhnliche Ei. So bleibt mir nur: Japan ist komisch.

Vaclav Klaus klaut den Füller

http://www.youtube.com/watch?v=CFoYkWulKOI

Hinterher wurde gesagt, der Stift wäre ein Geschenk für den Unterzeichnenden. Deswegen “gehörte” er Vaclav Klaus sowieso.

Doch warum steckt er den Stift dann gerade in dem Moment ein? Wieso versucht er so auffällig unauffällig zu wirken? Und wieso steckt er nur den Stift, nicht aber das Etui ein? Misteriös 😉

Vermutlich ist die ganze Sache wirklich ganz unspannend. Aber das Video ist gut aufgearbeitet und deswegen empfehlenswert. Ich musste zumindest grinsen.

Berlus(t)coni, der Wohltäter

Gerade etwas interessantes in einem Blog gefunden, das ich regelmäßig lese (http://blog.fefe.de):

http://www.guardian.co.uk/world/2011/apr/11/berlusconi-belly-dancer-45000-beauty-centre

Der Herr Ministerpräsident hat natürlich nicht für Sex mit der damals minderjährigen Ruby bezahlt. Die 45.000 € waren – selbstverständlich – als Startkapital für einen Beauty Salon gedacht, damit Ruby der schrecklichen Prostitution entkommt.

“The girl told a very painful and moving story” – S. Berlusconi

Selbstverständlich hat Herr Berlusconi da schnelll sein Herz, den Geldbeutel und die Hose für Ruby geöffnet.