Willkommen!

To Kill A King feat. Bastille & Friends – ‚Choices‘ (Ralph’s Balcony, Episode 20)

To Kill A King feat. Bastille & Friends – ‚Choices‘ (Ralph’s Balcony, Episode 20)

Mit der Textzeile „This Is How The Summer Ends“ melde ich mich aus meiner unfreiwilligen und überwiegend prüfungsbedingten Sommerpause zurück. Dafür habe ich jedoch meines Erachtens mit „Choices“ auch eine ganz gute Wahl getroffen. Es handelt sich hierbei um eine Kollaboration von To Kill A King (über die ich bereits hier etwas geschrieben habe) mit einigen befreundeten Musikern. Neben Bastille möchte ich hier ganz besonders auch die bezaubernde Emily Wood hervorheben, deren raue Stimme einfach positiv auffällt. Read more about To Kill A King feat. Bastille & Friends – ‚Choices‘ (Ralph’s Balcony, Episode 20)

Milky Chance – Down By The River & Stolen Dance

Milky Chance – Down By The River & Stolen Dance

Diese Woche hat der Frühling erstmals in diesem Jahr kurz vorbeigeschaut. Vielleicht ist es noch etwas verfrüht sich bereits auf den Sommer zu freuen. Ich mach es trotzdem! Passend dazu bin ich vor wenigen Tagen über Milky Chance gestolpert. Der Singer-Songwriter aus Kassel macht leichte Popmusik, die durch den Mix aus Gitarre und großartigen ElectrobeatsRead more about Milky Chance – Down By The River & Stolen Dance[…]

My Brightest Diamond – I Have Never Loved Someone

My Brightest Diamond – I Have Never Loved Someone

Eine Frau sitzt alleine an der Bar. Sie nimmt ihre Gitarre, spielt und singt einen Song, während an den Tischen die Stimmen weitesgehend verstummen und die wenigen Gäste ihr lauschen. Bei der Frau handelt es sich um die New Yorkerin Shara Worden, die unter dem Namen My Brightest Diamond verschiedenste Musikstile kombiniert. Entstanden ist dieseRead more about My Brightest Diamond – I Have Never Loved Someone[…]

Passenger – Holes

Passenger – Holes

Was für eine tolle Stimme! Was für ein toller Song. Bin ich eben erst drauf gestoßen. Von der ursprünglich 5-köpfigen Folkrock-Gruppe Passenger aus dem englischen Brighton ist letztlich Mike Rosenberg übrig geblieben. Der Brite ging nach Australien und zog dort mit seiner Musik durch die Straßen. So entstand dann auch diese Darbietung von „Holes“ imRead more about Passenger – Holes[…]